Meine Nagelpflege Routine – Maniküre zu Hause

 

Hallo ihr Lieben,

Seien wir mal ehrlich: es tut weh viel Geld für schöne Nägel auszugeben. Vor allem als Schülerin oder Studentin ist es nicht wirklich möglich sich die Nägel professionell machen zu lassen.

Deswegen zeige ich euch heute meine Maniküre Routine für Zuhause und meine Lieblingsprodukte für gepflegte, schöne Nägel.

Als ersten Schritt solltet ihr eure Hände gründlich waschen, damit keine Bakterien an eure Nagelhaut gelangen können. Und jetzt: Musik oder Lieblingsserie an und entspannen: Bei einer Maniküre kann man richtig gut abschalten und etwas Zeit für sich genießen!

1.Nagellack entfernen

Zunächst wird der alte Nagellack entfernt. Dies geht am besten mit Wattepads und acetonfreiem Nagellackentferner. Wenn ihr nicht alles mit dem Wattepad entfernen könnt, tränkt ein Wattestäbchen in Nagellackentferner- damit kriegt ihr wirklich alles ab. Ich verwende am liebsten welche von der Marke Isana, sie sind wirklich sehr stark und ich kann jede Farbe ganz leicht entfernen.

Wichtig: Der ganze Nagellack muss entfernt werden!

20170628_115450-1

2. Kürzen und in Form bringen

Als nächstes werden die Nägel gekürzt. Dazu könnt ihr einen Nagelknipser (z.B. von Balea), eine Nagelschere oder  auch nur eine Nagelfeile verwenden.

Ich benutze einen Knipser und feile die Nägel anschließend noch um sie zu glätten. Ihr solltet beachten, dass ihr die Nagelfeile immer nur in eine Richtung bewegt, da ihr sonst die Fasern des Nagels aufrauht und er brüchig wird.

20170628_120205-1
Feile- ebelin, Nagelknipser-balea

20170628_121435-120170628_121542-1

3. Nagelbad

Danach halte ich meine Finger ein paar Minuten in warmes Wasser um die Haut etwas aufzuweichen. Dadurch kann ich abgestorbene Nagelhaut besser entfernen und die Haut nimmt Pflegeprodukte schneller auf.

20170628_121230-1

4. Nagelhaut entfernen

Auf den Nägeln besteht immer eine dünne Schicht festgewachsener Haut die den Nagellack uneben und den Nagel an sich ungepflegt aussehen lässt. Um diese zu entfernen benutze ich den „Instant Cuticle Remover“ von Sally Hansen. Dieses Produkt ist einfach ein Muss. Für einen Preis von etwa 4 Euro bekommt ihr einen Nagelhaut Entferner der total  ergiebig und effektiv ist. Der Cuticle Remover wird auf die das Nagelbett und die Ränder des Nagels aufgetragen. Nun muss er etwa eine Minute lang einwirken, dann könnt ihr mit einem Holzstäbchen oder einem Metallschieber die festgewachsene Haut entfernen.

Mit einem kleinen abgeschrägten Nagelknipser entferne ich abstehende und eingerissene Haut ganz vorsichtig.

Jedoch solltet ihr die Haut am Nagelbett nicht abschneiden! Sie ist sehr wichtig für die Gesundheit des Nagels und sollte auf keinen Fall verletzt werden.

20170628_120302-1.jpg
Instant Cuticle Remover- Sally Hansen

5. Nagelhärter

Dieser Schritt ist optional und selbsterklärend: Nagelhärter hilft bei brüchigen, schwachen Nägeln und gehört zu einer Maniküre auf jeden Fall dazu. Alternativ oder ergänzend könnt ihr auch Biotin Kapseln einnehmen, diese stärken die Haare und Nägel was auf Dauer zu schöneren Nägeln beitragen kann.

20170628_122127-1
Ultra Strong Nail Hardener- p2

6. Base Coat

Base coat sorgt dafür, dass euer Nagellack länger hält und sollte deswegen auf jeden Fall verwendet werden. Mit einem Base Coat (natürlich in Verbindung mit einem Top Coat) kann euer Nagellack bis zu sieben Tage lang halten.

20170628_120331-1
Long lasting base coat-p2, Gel Like 2in1 Base-&Top Coat- Catrice

20170628_122549-1

 

7. Nagellack

Nun wird der Farblack in zwei Schichten aufgetragen. Dabei sollte man nicht zu viel Lack verwenden und eher dünne Schichten auftragen, was auch dafür sorgt, dass der Nagellack schneller trocknet.

Optional können Tropfen oder Sprays verwendet werden, die dafür sorgen, dass der Nagellack in wenigen Sekunden trocknet. Jedoch finde ich, dass die Nägel dann immer noch nicht vollkommen trocken und bereit für die zweite Schicht sind. Wenn man den Nagellack nicht genug trocknen lässt bevor man eine weitere Schicht aufträgt können Blasen entstehen und der Lack braucht viel länger zum trocknen.

20170628_120447-1
links: Maybelline Color Show 262 Pink Boom, rechts: 301 love this sweater, mitte: express dry drops- essence

20170628_120826-1

20170628_142819-1

8. Top Coat

Auch Top Coat ist für einen langen Halt und das perfekte Finish unverzichtbar. Am liebsten verwende ich Top Coats mit Gel Look.

20170628_120853-1
gel-look topcoat-essence

9.Pflege

Am Ende trage ich auf meine Nagelhaut ein pflegendes Nagelöl auf und creme meine Hände mit einer reichhaltigen Handcreme ein. Fertig!

20170628_120934
nail repairing oil-essence, handcreme- traclemoon

Ich hoffe ich konnte euch ein paar Tipps für eure eigene Maniküre geben! Viel Spaß beim ausprobieren!

Bis Bald!

Andrea

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s