Serienempfehlung: Gilmore Girls

Die 2000er. Zwei Mädels, verliebt in Filme, Junkfood und Jungs- natürlich ist die Rede von Gilmore Girls.

Heute möchte ich euch eine meiner Lieblingsserien vorstellen, für alle die sie nicht schon kennen. Es geht um eine junge Mutter und ihre Tochter im ganz normalen Alltagswahnsinn. In Gilmore Girls dreht sich alles um Lorelai Gilmore und ihre Tochter Rory, dem besten Mutter-Tochter Team das die Welt je gesehen hat. In ihrem kleinen (fiktiven) Heimatsörtchen Stars Hollow sind sie bekannt für ihre witzige und durchgeknallte Art. Die beiden verzaubern durch ihren süßen Charme einfach jeden – vor allem uns Zuschauer.

Die Serie spielt in den 2000ern, beginnt in Rorys Teeniealter und begleitet sie bis zu ihrem College Abschluss. In dieser Zeit sehen wir Liebeskummer, Frauenpower, romantische Beziehungen, Streitigkeiten mit Lorelais Eltern und den einfach bezaubernden Alltag von Lorelai und Rory, die alles zusammen durchstehen und dabei unzertrennlich sind.

Ich habe mich in diese Serie absolut verliebt: Beim Zuschauen hat man immer was zu lachen oder zu weinen. Lorelais durchgeknallte Art und ihr verrückter Humor machen sie super charmant. Rory, immer auf ihre schulischen Leistungen bedacht findet in ihrer Mutter ihr größtes Vorbild und ihre beste Freundin. Was diese Serie besonders macht ist meiner Meinung nach das Mädchenhafte- kein Ehestress, keine Familie. Nur Frauenpower des Mutter-Tochter Duos und typischer Frauenalltag. Man kann einfach immer mitfühlen, mitlachen und fühlt sich schon fast wie ein Teil der süßen Kleinstadt mit ihren vielen, liebenswerten Macken. Was mir persönlich auch total gefällt ist die kleine Zeitreise die uns um mehr als zehn Jahre nach hinten versetzt- ist es nicht erfrischend die 2000er in einer so tollen Serie verpackt nochmal fühlen zu können?

Die Fortsetzung

2016 veröffentlichte Netflix eine Fortsetzung der Kultserie- Rory ist mittlerweile erwachsen und mit beiden Beinen fest im „Erwachsenenalltag“ verankert: Jobs, Männer- ein Baby? Zurück in Stars Hollow verbringt sie einige Zeit mit ihrer Mutter.

Die Fortsetzung beinhaltet vier Teile: Sommer, Herbst, Frühling und Winter (die Lieblingsjahreszeit von Lorelai). Man bekommt einen kleinen Einblick in das „jetztige“ Leben der beiden Mädels und ich muss sagen, die Fortsetzung ist gelungen. Zwar gab es viele Kritiken und Alternativwünsche-  das was wir bekommen haben ist eine Fortsetzung mit unerwarteten Handlungen. Trotzdem bleibt der Charme von Stars Hollow, Lorelai und Rory erhalten. Es handelt sich um eine Fortsetzung bei der man sagen würde: „Ja! Wir sind wieder in Stars Hollow und es ist genau so toll wie damals“

 

Ich hoffe ich konnte euer Interesse wecken- selten habe ich so eine tolle Serie geschaut die wirklich einzigartig in ihrer Art ist. Habt ihr Gilmore Girls schon geschaut oder habt es vor? Schreibt mir einen Kommentar und lasst mich eure Meinung zu der Serie wissen!

Bis Bald!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s